Android 4.0.4. ICS auf dem EeePC installieren – so geht’s!

Da sich mein Rechner vor kurzem vorübergehend verabschiedet hatte, war ich für ein paar Tage gezwungen meinen 3 Jahre alten EeePC 1008HA zu benutzen. Ursprünglich wird dieser ja mit Windows XP ausgeliefert. Allerdings hatte ich schon vor einiger Zeit Windows 7 darauf installiert, da man ja ein einigermaßen aktuelles OS haben möchte. Da die Performance damit allerdings im Keller ist und eine normale Nutzung zum Geduldspiel wird, habe ich überlegt, welches alternative OS ich nutzen könnte.

Hexxeh’s Chromium OS build war dann meine nächste Idee. Aber im Unterschied zum nativen ChromeOS auf Googles Chromebooks muss man für meinen Geschmack auch hier zu viele Kompromisse eingehen. Größtes Manko ist, dass sich Flash nur über einen Umweg installieren lässt und dann trotzdem auf 90% der Websites nicht funktioniert. Da ich abseits von YouTube auch gerne mal andere Flash-Inhalte konsumiere, war das für mich bereits das K.O.-Kriterium. Auch schade: Google Hangouts Videochat funktioniert nicht. Es schein kein Plugin zu geben, welches mit ChromiumOS kompatibel ist.

Damit gingen mir schon jetzt langsam die Optionen aus und ich war fast schon wieder so weit mich mit dem Windows 7-Geduldsspiel anzufreunden.

Zu guter Letzt jedoch habe ich doch noch ein OS gefunden, welches mich und meinen EeePC glücklich macht: Android 4.0.4 ICS in der Variante für x86-Geräte!

Android-x86

Achtung: Die folgende Anleitung bezieht sich auf den EeePC 1008HA, sollte aber eigentlich mit so ziemlich jedem Asus EeePC* funktionieren. Ich übernehme generell aber keine Verantwortung, falls etwas nicht so klappt wie es soll! 😉

Überblick: Was wird benötigt?

  • Asus EeePC (getestet mit Modell 1008HA)
  • Ein 4GB USB-Stick* (funktioniert bestimmt auch mit 2GB-Sticks, habe ich aber nicht getestet!)
  • Das Programm UNetbootin
  • Die passende Android-x86-ISO

 

Tutorial:

1.) Download von UNetbootin

http://unetbootin.sourceforge.net/

Das Programm braucht ihr um einen bootfähigen USB-Stick erstellen zu können.

 

2.) Download der Android-x86-ISO

http://android-x86.googlecode.com/files/android-x86-4.0-RC2-eeepc.iso

Falls der Direktlink nicht funktioniert könnt ihr auf http://www.android-x86.org/download bis zu „Android-x86-4.0-RC2″ runterscrollen und „android-x86-4.0-RC2-eeepc.iso“ von dort aus downloaden.

 

3.) Bootfähigen USB-Stick erstellen

Schließt den USB-Stick an einen PC an und startet UNetbootin. Klickt auf „Abbild“ und wählt die eben runtergeladene ISO aus. Achtet darauf, dass „USB-Laufwerk“ unter „Typ“ angegeben ist und dass der Laufwerksbuchstabe mit dem eures USB-Sticks übereinstimmt. Klickt auf „OK“ und warte ein paar Sekunden bis der Vorgang abgeschlossen ist. Euer USB-Stick ist jetzt bootfähig und mit Android OS bestückt.

Schließt den Stick an euren ausgeschalteten EeePC an.

 

4.) BIOS konfigurieren und vom USB-Stick booten

Jetzt müsst ihr euren EeePC nur noch vom USB-Stick aus booten lassen um mit der Installation von Android beginnen zu können. Damit das funktioniert, muss der Stick im BIOS als „1st Boot Device“ angelegt sein (gewöhnlich ist dort eure interne HDD mit der Windows-Installation angegeben). Um dies einzurichten, drückt die Taste F2 während des Bootvorgangs. Ihr gelangt jetzt ins BIOS-Menü. Navigieren könnt ihr hier mit den Pfeiltasten, bestätigt wird mit ENTER, zurück geht’s mit ESC.

Wählt nun den Menüpunkt „Boot“ aus und öffnet „Boot Device Priority“. Hier wird die Reihenfolge der Geräte angezeigt, von welchen euer EeePC zu booten versucht. Stellt sicher, dass euer USB-Stick an oberster Stelle steht bzw. ändert die Reihenfolge entsprechend, falls dies nötig ist. Geht anschließend auf „Exit“ und wählt „Exit & Save Changes“ aus. Der EeePC startet neu.

 

5.) Android vom USB-Stick starten / testen

Euer EeePC bootet jetzt vom USB-Stick und sollte euch ein Auswahlmenü zeigen in welchem ihr euch entscheiden könnt, ob ihr Android ohne Installation direkt vom Stick aus starten möchtet oder ob ihr das OS auf eurer Festplatte installieren wollt. Um einen ersten Eindruck zu bekommen und ein wenig rumzuspielen reicht es natürlich, wenn ihr das OS ohne Installation direkt über den Stick startet. Wählt dazu einfach „Live CD – Run Android without installation“ aus. Allerdings war es in meinem Fall so, dass mit dieser Methode lediglich 440MB Speicher unter Android zur Verfügung standen. Für eine ernsthafte Nutzung empfiehlt es sich daher auf jeden Fall, Android auf der internen Festplatte zu installieren.

 

6.) Installation auf der Festplatte

Wählt dazu „Installation – Install Android to Harddisc“ aus. Im nächsten Schritt werdet ihr dann gefragt auf welcher Partition ihr das OS installieren wollt. Android kann problemlos auf der gleichen Partition wie Windows 7 installiert werden (es werden lediglich zwei Ordner auf eurer Windows-Partition angelegt, die ihr nachher im Windows-Explorer begutachten könnt). Da ich diese Methode bevorzuge und für das „kleine“ Android keine extra Partition anlegen wollte, habe ich mich dafür entschieden.

Ihr werdet nun gefragt, ob ihr die ausgewählte Partition formatieren wollt. Wählt hier unbedingt „Do not format“ wenn ihr Wert auf eure Windows-Installation legt. 😉

 

7.) GRUB installieren

GRUB ist ein boot loader, der es euch erlaubt bei jedem Start eures EeePC bequem auszuwählen ob ihr Android oder Windows booten wollt. Beantwortet die Frage ob ihr GRUB installieren wollt mit „YES“. Die Installation beginnt.

 

8.) Enjoy!

Das war’s: „Run Android-x86″. :)

Print Friendly

29 thoughts on “Android 4.0.4. ICS auf dem EeePC installieren – so geht’s!

  1. theniceweb Reply

    Hi. Danke für die Anleitung.
    Aber ne Frage: Konntest Du das Problem beheben dass das Android im Speziellen die Videochat Apps Skye oder Hangout die Kamera erkennen?

    Danke im Voraus..

    • Sven Post authorReply

      Hallo theniceweb,

      ich habe leider noch immer keine Lösung für dieses Problem parat. Allerdings habe ich mich auch seit dem Verfassen des Artikels nicht mehr wirklich damit befasst.

      Falls ich eine Lösung finde, werde ich es aber auf jeden Fall hier posten. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es irgendwie geht…

      Falls du irgendwas herausfinden kannst, sag bitte bescheid. :)

  2. Chris Reply

    Hallo.

    Ich hab’s auch mal ausprobiert… leider konnte ich kein @ eingeben,
    es war also keine Anmeldung bei Google möglich.
    Außerdem habe keine Möglichkeit gefunden das System herunterzufahren,
    bzw. neu zu starten.

    Spielerei, zum Arbeiten reichts noch nicht.

    Gruz, Chris

  3. Ingo Reply

    das Problem mit dem @ ist einfach. habe einen eeePC 1001 hier. dort reicht es die schift + 2 zu drücken. ein ganz anderes problem ist das viele apps nicht darauf laufen oder die steuerung nicht klappt.
    2 manko, wenn der bildschirm schwarz ist keine reaktivirung mehr möglich. muss harten reset durchführen.
    Aber ansonsten funktioniert alles soweit.

  4. Thomas Reply

    Hallo,
    Habe alles so gemacht wie Du beschrieben hast (Installation auf Festplatte). Anroid fährt hoch und läuft. Aber ein wichtiger Punkt geht nicht: der Touch-Screen. Muss da noch etwas dazu geladen werden?

    • Sven Post authorReply

      Der EeePC hat keinen Touchscreen. Du musst schon Tastatur und Maus benutzen. 😉

  5. bbcs Reply

    Hallo,

    habe die android-x86-4.3-20130725 auf meinem Medion Akoya Netbook probiert.
    Funktioniert nicht schlecht!

    Hat jemand eine Ahnung wie Multitouch funktioniert? Besser gesagt – wie vergrößert man z.B. in Maps die Karte?

  6. Mona Reply

    Vielen Dank. War schon am verzweifeln mit meinem eeepc mit amd brazo prozessor. Eine einfache aber funktionierende Lösung.

  7. Oli Reply

    Kurz und knackig! Danke. Habe via UNetbootin eine alte SD Karte bootfähig gemacht, da mein alter eee 701 nicht von USB booten kann. Sieht echt klasse auf dem Miniding aus! Muss nur noch das @ irgendwie hinbekommen. Das kann man nicht eingeben.

  8. Sebastian Reply

    Hallo.
    Danke erstmal für die gute Anleitung.

    Habe leider folgendes Problem:

    Habe alles so gemacht wie es hier beschrieben steht aber auf SD-Karte. Da mein Modell nicht von USB booten kann. Problem ist das der EEEPC die Karte beim booten scheinbar nicht erkennt. Habe die Bootreihenfolge entspechend geändert(detachable Device als erstes) trotzdem startet es nicht. Kann es sein das die Karte mit ihren 16GB vielleicht zu groß ist?

    Gruß Sebastian

    • Sven Post authorReply

      Hm… Also da bin ich gerade überfragt, sorry. :(

      Habe noch nie eine SD-Karte für diesen Zweck benutzt. Welches EeePC-Modell hast du?

          • Sebastian Reply

            Nein, auch mit ausgeschaltetem Boot Booster wir mir nur: HDD, Removable Dev., ATAPI CD-ROM und Disabled angeboten. USB ist nicht dabei.

            • Sven Post authorReply

              Okay. Also wenn ich mich recht erinnere (ist schon ein paar Tage her…), dann war es bei mir so, dass USB auch nur dann in der Liste auftaucht, wenn ein bootfähiger USB-Stick angeschlossen ist.

              Daher nochmal die Frage: Hast du es überhaupt schon mal mit einem USB-Stick versucht? Und wenn ja, war dieser definitiv bootfähig (evtl. mal an einem anderen PC testen)?

  9. Sebastian Reply

    Habs hinbekommen. Man muss vorher den USB-Stick als erste „Festplatte“ auswählen wenn er angeschlossen ist. Dann kann
    man ihn auch als erstes Bootlaufwerk in der Bootreihenfolge auswählen.

    Danke für deine Mühe und die tolle Anleitung.

  10. Phil Reply

    Hi Sven!
    Hast du Apps wie MagineTV oder Maxdome bei dir getestet? Habe android heute auf den eeepc 701 gezogen, aber alles, was etwas mit video zu tun hat (youtube etc) funktioniert leider gar nicht)… irgendwelche Ideen?
    Liebe Grüße,
    Phil

    • Sven Post authorReply

      Hi Phil!

      Nein, diese Apps habe ich damals leider nicht getestet. Ich nutze Android auf dem Eee PC inzwischen auch nicht mehr, da ich auf Linux umgesattelt bin.

      Allerdings finde ich es seltsam, dass YouTube bei dir auch nicht funktioniert. Ich hatte damals Version 3.5.5 der App genutzt, was auch perfekt funktionierte.

      Ich habe eine kleine Liste mit allen Einschränkungen und Problemchen gemacht, die mir aufgefallen sind. Vielleicht hilft es ja was.

  11. Klausi Reply

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit der Installation von Android X86 auf meinem Acer Aspire Switch 10.

    Über einen USB- Stick kann ich es booten, kein Problem.
    Also die Live Version funktioniert.

    Jetzt wollte ich es gerne fest Installieren, leider komme ich nur beim booten bis zum auswahlfenster für den Installationspfad. Ab hier reagiert die Tastatur nicht mehr, kann also kein Laufwerk auswählen.

    Über Hilfe würde ich mich freuen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage: *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>