Moto X von Motorola und Google – Mein Senf dazu

Nur mal eben kurz kommentiert: Ob einen die Features des neuen Moto X jetzt wirklich vom Hocker hauen, muss jeder selbst entscheiden. Abgesehen von einigen netten Softwarespielereien hat das Gerät jedenfalls keine Besonderheiten, die es aus der Masse an Smartphones signifikant herausstechen lassen würde. Der Umstand, dass der Nutzer vom eingebauten Mikrofon praktisch ständig belauscht wird, damit auf Googles Sprachdienste jederzeit bequem zugegriffen werden kann, ist eventuell auch nicht nach jedermanns Geschmack.

Die Auslieferung mit einer nicht aktuellen Android-Version (4.2.2) ist leider ebenfalls nicht so recht nachvollziehbar, schließlich wird das Gerät in direkter Zusammenarbeit mit Google hergestellt. Der Preis von $200 mit Vertrag, erscheint angesichts dieser Punkte vielleicht nicht unbedingt gerechtfertigt.

Motorola Moto X

Der Vollständigkeit halber, hier noch schnell die technischen Daten:

  • 4.7″ AMOLED Display (720p / 316 ppi)
  • Qualcomm Snapdragon S4 Pro Dualcore (1.7Ghz)
  • 2GB RAM
  • 16GB/32GB Speicherkapazität
  • 10 Megapixel Back-Kamera
  • 2 Megapixel Front-Kamera
  • LTE
  • BT 4.0
  • NCF
  • GPS
  • Miracast Wireless Display
  • 2200mAh Akkukapazität
  • Android 4.2.2

Beim Moto X handelt es sich in keinster Weise um ein schlechtest Gerät. Mich persönlich enttäuscht es aber eher ein wenig. Wahrscheinlich liegt das an den Hype und der damit verbundenen hohen Erwartungshaltung, die vor dem Release entfacht wurde. Dieser wird das Gerät meines Erachtens leider nicht gerecht.

Print Friendly

2 thoughts on “Moto X von Motorola und Google – Mein Senf dazu

  1. Alex Reply

    Hallo!
    Wie kommst du darauf, daß das Mikro dauerhaft eingeschaltet wäre? Das Gerät als Wanze zu nutzen geht mit jedem Mobiltelefon. Was macht dieses xmoto also „wanziger“ (so es einen Superlativ gäbe) als den ganzen Rest?

    :-)
    Alex

Hinterlasse einen Kommentar zu Alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage: *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>