Smartphones: Topmodern, supernützlich und stinklangweilig!

Diese Fotomontage wurde vor ein paar Tagen im Telefon-Treff-Forum zum Thema “TT: ist die Euphorie für neue Geräte verloren gegangen?” gepostet.

Ich finde dieses Bild so genial, weil es auf einen Blick deutlich macht, was ich schon seit Monaten und Jahren anprangere: Nämlich den Umstand, dass mit Beginn des Smartphone-Zeitalters die Vielfalt (und damit auch der Spaß) an verschiedenen Mobiltelefonen verloren gegangen ist.

Handys früher und heute

Natürlich haben aktuelle Smartphones – egal ob Android, iPhone, Windows Phone oder gar was ganz anderes – viele nützliche und tolle Funktionen, die vor allem durch unterschiedlichste Apps für jeden erdenkbaren Zweck interessant sind. Und dadurch, dass so ziemlich jedes OS mit einem mehr oder minder gut gefüllten App-Store daherkommt, sind die Möglichkeiten der Nachrüstbarkeit und Individualisierung auch nahezu grenzenlos. Doch was auf den ersten Blick toll klingt, hat meiner Meinung nach auch eine ziemlich traurige Seite.

Es ist nämlich so, dass sich – durch die große Ähnlichkeit der einzelnen Betriebssysteme bzw. der vorherrschenden Stellung von Googles Android OS – die einzelnen Systeme derart ähneln, dass einem nach kürzester Zeit der Spaß vergeht. Es ist einfach langweilig geworden!

Da fast jedes Smartphone heutzutage über einen Touchscreen bedient wird, gleicht sich auch die Hardware beinahe wie ein Ei dem anderen. Und zwar herstellerübergreifend. So ein Smartphone ist physisch betrachtet nichts weiter als ein kleiner Bildschirm mit großer Rechenleistung. Meist in schwarz oder grau, auf jeden Fall aber monoton. Kaum mehr physische Tasten, keine kreativen Designs. Einfach nur ein Screen, der keinen Platz für große Sprünge in der Gestaltung lässt.

Wie auch im oben verlinkten Thread mehrfach festgestellt wurde: Das sind genau die Gründe, die für das Verlorengehen der Euphorie um neue Geräte gesorgt haben. Selbst unter uns Handy-Geeks. Das finde ich schade.

Mein Fazit ist das selbe wie eh und je: Smartphones sind nützlich, aber designtechnisch langweilig!

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage: *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>